Home
Stundenplan
Aktuelles
Diashow
Chronik

 Chronik

  

Parallel begann die pädagogische Tätigkeit mit dem Unterricht von Laien-Jazz-Gruppen.
Als Berufstänzerin folgten ab 1975 Engagements am Hildeheimer Stadttheater und am Oldenburgischen Staatstheater.
Gleichzeitig erweiterte Ingrid Steegmans ihre pädagogische Arbeit in Kindertanz, klassisches Ballet, Steptanz, Jazz bis Placement - alles jeweils für Anfänger und Fortgeschrittene.
Ab vier Jahren können die Kleinsten am Unterricht teilnehmen und nach oben hin ist keine Grenze gesetzt.

  

 
- Die wichtigsten Stationen im Überblick -

 

14.04.1985:

Eröffnung der Ballettschule delme – ballett auf dem Gelände der Nordwolle mit einem

 Tag der offenen Tür mit Ballett, Folklore, Step und Jazz
Februar 1987:Auftritte auf den Büttenabenden in Ganderkesee
Januar 1988:Auftritt beim 34. Winterfest des DRK
1988:Leistungsschau DEL
1988:Fernsehauftritt bei Radio Bremen Buten und Binnen „Up’n Swutsch“
April 1988:1. Schulaufführung „Ein Delmit irrt um die Welt“ im Soldatenheim Adelheide
Mai 1990: 2. Schulaufführung „149 + 1“ im Kleinen Haus DEL
März 1992: 3. Schulaufführung „Dschungel, Tiger, Panther & Co.“ im Kleinen Haus DEL
Februar 1995:Auftritte auf den Büttenabenden in Ganderkesee
Mai 1995:4. Schulaufführung „Die Generalprobe“ im Kleinen Haus DEL zum 10-jährigen Jubiläum
03.03.1996: Tag der offenen Tür aus Anlass des Umzugs in die neuen Räume am Bienenschauer 18
14.03./09.12.1996:Gastspiele der AZet Dance Company im delme - ballett
März 1998:5. Schulaufführung „Baron Münchhausen oder wie das Schwein auf die Bühne kam“
 im Kleinen Haus DEL
November 1998:Geburt von Sohn Victor David
05.07.2000:Auftritt in der Stadtkirche DEL zu Orgelmusik im Jubiläumsjahr der Sommerkonzerte
März 2002:6. Schulaufführung „Verhext, verspukt, verzaubert“ im Kleinen Haus Delmenhorst
  

  

 
25 Jahre delme – ballett steegmans
 
Am 14.04.1985 eröffnete Ingrid Steegmans ihre Ballettschule delme – ballett auf dem Nordwollegelände.
 
Nach und nach kamen die ersten Anmeldungen zum Ballett, Jazztanz, Steptanz und Flamenco, und es wurden schnell mehr.
 
Knapp zwei Jahre später, im Februar 1987, erfolgten bereits Auftritte auf den Büttenabenden in Ganderkesee, und nach weiteren Vorführungen einzelner Gruppen u.a. auf dem 34. DRK Winterfest, der Leistungsschau Delmenhorst und im Radio Bremen Fernsehen „Up’n Swutsch“ fand im April 1988 die erste große Schulaufführung „Ein Delmit irrt um die Welt“ mit über 100 Aktiven im Soldatenheim Adelheide statt.
*
Schon zwei Jahren später waren es 150 Tänzerinnen und Tänzer, so dass die 2. Schulaufführung „149 + 1“ im Mai 1990 bereits im Kleinen Haus Delmenhorst präsentiert wurde. Auch die folgenden Schulaufführungen „Dschungel, Tiger, Panther & Co.“ (März 1992), „Die Generalprobe“ (Mai 1995 zum 10-jährigen Jubiläum), „Baron Münchhausen oder wie das Schwein auf die Bühne kam“ (März 1998) und „Verhext, verspukt, verzaubert“ (März 2002) kamen dort zur Aufführung.
*
Einzelne Gruppen führten die erarbeiteten Tänze zwischendurch immer wieder auf verschiedenen Veranstaltungen oder Privatfeiern vor. Ein Höhepunkt war dabei im Jahr 2000 der Auftritt „Ballett in der Kirche“ im Jubiläumsjahr der Sommerkonzerte der Stadtkirche, wo Kinder und Erwachsene zur Orgelmusik tanzten.
*

Zudem wurden im delme - ballett im Laufe der Jahre nicht nur Jazztanz und Modern Workshops angeboten – ebenso diente die Ballettschule als Aufführungsort für Gastspiele der AZet Dance Company.

*
1996 erfolgte der Umzug in die neuen Räume am Bienenschauer 18. An dieser Adresse ist das delme - ballett bis heute zu finden.
*
Im November 1998 wurde Ingrid Steegmans’ Sohn Victor David geboren. Seitdem ist die Tänzerin zugunsten der Familie beruflich ein wenig kürzer getreten.
*

Wer zu „Ingrid“ kommt, bleibt meist über viele Jahre. Einige der Tänzerinnen im Alter von 4 bis über 60 Jahren sind bereits seit dem Gründungsjahr ununterbrochen dabei! Dies liegt neben dem qualifizierten, abwechslungsreichen und energiegeladenen Unterricht vor allem an der herzlichen Atmosphäre in der Schule.

*
Als Ingrid Steegmans Ende letzten Jahres aus persönlichen Gründen eine berufliche Pause von drei Monaten einlegen musste, hielten die Schülerinnen den Unterricht über den gesamten Zeitraum selbst organisiert aufrecht!
*
Inzwischen ist sie mit vielen neuen Ideen wieder zurück, und es soll donnerstags um 17.00 Uhr eine neue Jazztanzgruppe für Teenies entstehen. An der Schule ihres Sohnes konnte sie bei der Durchführung verschiedener Tanzangebote mit dieser Altersklasse besonders gute Erfahrungen machen. Bei aktueller Musik aus den Charts werden Elemente aus dem Jazztanz, Modern, Video-Clip-Dancing und Hip Hop zu abwechslungsreichen Choreographien verbunden.
*
Aber auch in den anderen Stunden sind Interessierte herzlich willkommen! Da die Räume zeitweise an eine andere Schule untervermietet sind, konzentrieren sich die Kinderstunden (ab 4 Jahren) auf Montagnachmittag, Ballett und Jazz für die Großen wird Montag-, Dienstag- und Donnerstagabend angeboten.
*

In diesem Jahr besteht das delme-ballett steegmans nun bereits 25 Jahre. Aus diesem Anlass findet am Sonntag, den 30.05.2010, von 11 bis 14 Uhr ein Tag der offenen Tür statt. Hier gibt es neben Kaffe und Kuchen einen kleinen Einblick in das aktuelle Trainingsprogramm aus den Bereichen Ballett, Jazztanz und Kindertanz (Beginn: ca. 11.30 Uhr und 12.30 Uhr) sowie eine Ausstellung mit Einblicken in 25 Jahre delme-ballett. Ganz besonders freut sich Ingrid Steegmans auf den Austausch und das Wiedersehen mit den aktiven und hoffentlich auch vielen ehemaligen Tänzerinnen und Tänzern.

 

delme-ballett | ingrid.steegmans@nhcmail.de / Tel.: 04221/14282